Das Observatorium auf dem “Roque de los Muchachos” in La Palma wächst

Das Observatorium auf dem “Roque de los Muchachos” auf der Insel La Palma in einer Höhe von 2420 m, ist eines der umfangreichsten Observatorien  der Welt. Dies ist bedingt durch seine geographische Lage in der Nähe zu den Tropen was die Beobachtung der beiden Himmels Hemisphären ermöglicht und viel wichtiger ist die Qualität des Himmels durch:

* dunkler und klarer Himmel über der ganzen Insel
* eine stabile Atmosphäre mit wenig Turbulenzen über den Wolken, die meiste Zeit des Jahres
* nur geringfügige Verschmutzung der Luft und durch Licht
* der Himmel von La Palma ist ebenfalls seit 1989 durch das “Law of the sky” geschützt, dies ist eine Regelung gegen Lichtverschmutzung durch die Steuerung der Straßenbeleuchtung sowie die Reglementierung der Kommunikations- und Luftweg.

Die wichtigste Ergänzung der Observatorium in den letzten Jahren werden die Cherenkov-Teleskope, sie sind ein  Teil des zukünftigen Netzes von Cherenkov-Teleskope (CTA) sein. La Palma wird das Nord-Hauptquartier dieses Netzes mit etwa 20 Teleskopen zwei verschiedene Größen; die größten werden einen Primärspiegel 23 Meter Durchmesser haben und werden von einem Team von Universitäten und Forschungsinstituten aus einem Dutzend Ländern entwickelt. Im Jahr 2016 wurde der Grundstein für das dritte Cherenkov-Teleskop des Netzes auf La Palma gelegt.

Foto: Die Rekonstruktion der zukünftigen Teleskopen CTA IEEEC, Quelle: cta-observatory.org
Foto: Die Rekonstruktion der zukünftigen Teleskopen CTA IEEEC, Quelle: cta-observatory.org

Die CTA wird als erstes globales Instrument in der Lage sein, den ganzen Himmel zu sehen, innerhalb und außerhalb unserer Galaxie dank 120 Teleskope über die beiden Hemisphären verteilt. Es wird auch eine sehr breite Palette von Energien abdecken, die von mehreren Dutzend Gev bis 100TeV (1 TeV = 1012 eV) abhängen, um den Ursprung und die Rolle der relativistischen kosmischen Partikel zu verstehen, extreme Umgebungen zu untersuchen und die physikalischen Grenzen zu erforschen.

Das dreißig Meter Teleskop, (TMT für seine Abkürzung in Englisch: Thirty Meter Telescope) ist ein großes Reflektorteleskop mit segmentierten Spiegeln, es sollte in Mauna Kea in Hawaii gebaut werden, aber aufgrund rechtlicher Probleme könnte es letztendlich auf La Palma errichtet werden.

Das Teleskop ist dafür vorgesehn, das größte aller existierenden Teleskope zu sein (obwohl der Spiegel des “European Extremely Large Telescope” in Planung, 49% größer ist), und ist so konzipiert, Beobachtungen von nahen ultravioletten Frequenzen bis mittlere Infrarot (Länge der Wellen 0,31-28 & mgr; m). Darüber hinaus könnte die adaptive Optik zur Korrektur  von Fehlern, durch die Erdatmosphäre verursacht, beitragen und hilft, das Potential eines Spiegels dieser Größe zu realisieren

Das Thirty Meter Telescope,  Computergenerierte Illustration. Quelle: wikipedia
Das Thirty Meter Telescope, Computergenerierte Illustration. Quelle: wikipedia